Willkommen bei der Bundesarbeitsgemeinschaft Katholische Jugendsozialarbeit (BAG KJS) e. V.

Angesichts der heutigen gesellschaftlichen Situation ist das Aufwachsen für viele junge Menschen eine besondere Herausforderung. Prekäre Lebenssituationen und Armutserfahrungen, ungerecht verteilte Zugänge zu Bildungsangeboten bei gleichzeitig steigenden Leistungsanforderungen und rasantem Wandel, mangelnde familiäre Unterstützung oder das Wegbrechen sozialer Netze verstellen vielen Jugendlichen den Blick in die Zukunft.

Die Katholische Jugendsozialarbeit in Deutschland übernimmt eine Anwaltsfunktion für sozial benachteiligte junge Menschen. Mit unserem Engagement setzen wir uns für mehr Chancengerechtigkeit ein. Wir fordern die Politik auf, geeignete Maßnahmen zur materiellen und immateriellen Unterstützung zu ergreifen und appellieren an Kirche und Gesellschaft, sich für alle Jugendlichen stark zu machen.

Die Zukunft der Gesellschaft hängt davon ab, welche Perspektiven und Chancen sie jungen Menschen eröffnet.

Wen soll ich wählen?

Die BAG KJS hat die Wahlprogramme von Union, SPD, Grünen, Linken, FDP und AfD ausgewertet. Diese Auswertung konzentriert sich auf die für die Jugendsozialarbeit relevanten Politikbereiche. Entsprechende Aussagen in den Programmen werden gegenübergestellt. Um ihren politischen Forderungen Nachdruck zu verleihen, hatte die BAG KJS ein Forderungspapier heraus gegeben. Die Synopse wird durch die Auswertung der Wahlprogramme gemessen an den KJS-Forderungen ergänzt.

Chancengerechtigkeit fördern - Forderungspapier zur Bundestagswahl

Alle jungen Menschen sollen einen Zugang zu Lebensbereichen erhalten, die für ihre Persönlichkeitsentwicklung erforderlich sind. Mit ihrem Engagement setzt sich die BAG KJS für Chancengerechtigkeit ein. Die Zukunft der Gesellschaft hängt davon ab, welche Perspektiven und Möglichkeiten sie jungen Menschen eröffnet. Daher fordert die BAG KJS die Politik auf, gesetzliche Maßnahmen zur materiellen und immateriellen Unterstützung dieser zu ergreifen und sich für alle Jugendlichen stark zu machen.

Chancen entwickeln - Ungleichheit überwinden.

Zunehmend erleben junge Menschen eine gesellschaftliche Spaltung – gerade dann, wenn sie sich aufgrund sozialer Benachteiligung abgehängt und übersehen fühlen. Jugendsozialarbeit setzt an dieser Lebensrealität der jungen Menschen an. Sie ist nah dran vor Ort im Sozialraum. Die neue Ausgabe der ASPEKTE setzt sich mit der sozialraumorientierten Jugend(sozial)arbeit auseinander, stellt den theoretischen Ansatz vor und schildert anhand von Praxisbeispielen wie wirkungsvoll diese Arbeit sein kann.

Profil Jugendmigrationsdienste in katholischer Trägerschaft

Welche Prinzipien gelten für die Arbeit der Jugendmigrationsdienste? Welches Selbstverständnis liegt dem Engagement der katholischen Träger zu Grunde? Welche Wurzeln hat die JMD-Arbeit und welchen gesellschaftlichen Entwicklungen war sie ausgesetzt? Antworten auf diese Fragen liefert die neue Broschüre "Jugendmigrationsdienste in katholischer Trägerschaft. Aufgabe, Wurzeln und Entwicklung, Selbstverständnis, Prinzipien, Profil." Die Publikation kann kostenfrei bei manuela.kalisch@jugendsozialarbeit.de bestellt werden.

Jugendsozialarbeit News

Beim Thema Jugendsozialarbeit auf dem Laufenden bleiben mit dem wöchentlichen Newsletter „Jugendsozialarbeit News“. Die „News“ berichten über relevantes politisches Geschehen, stellen Studien, Expertisen und Erhebungen vor, geben Literaturtipps und informieren über interessante Termine und Fortbildungen.

Jugendarmut

Jugendarmut verhindern mit der Initiative Jugend(ar)mut! Die Katholische Jugendsozialarbeit in Deutschland macht sich mit ihrer Initiative stark für die Bekämpfung von Jugendarmut. Eine umfangreiche Materialsammlung und Hintergrundinformationen ermöglichen eine dezentrale Umsetzung.


Termine und Veranstaltungen

Beratung und Förderung

nach dem Garantiefonds Hochschule gibt es bei der BILDUNGSBERATUNG.
Sie wollen sich anmelden? Dann nutzen Sie unser Anmeldeformular

DIREKTKONTAKT

BAG KJS
Carl-Mosterts-Platz 1
40477 Düsseldorf
Fon: 0211 94485 - 0
Fax: 0211 486509
bagkjs@jugendsozialarbeit.de
Gefördert vom